Uhambo Logo Victoria Falls in Zimbabwe Elefant in Botswana Tafelberg in Kapstadt
email an Uhambo

Home > Unterkünfte > Kwandwe



Kwandwe Private Game Reserve

Im historisch reichen Ost-Kap Südafrikas liegt auf ca. 16.000 ha exklusivem und malariafreiem Buschland die wundeschöne Kwandwe Lodge. Das Camp schmiegt sich harmonisch in die malerische Landschaft ein mit unvergeßlichen Ausblicken auf den ruhig dahinfließenden Fish River.

Kwandwe wird von Conservation Corporation Africa betrieben, deren vordringliches Anliegen sich darstellt in: Schutz des Landes, Schutz der Tierwelt, Schutz der Menschen.


Um einen optischen Eindruck von Kwandwe zu erhalten, klicken Sie bitte auf nebenstehendes Bild. So gelangen Sie zum Fotoalbum.

 

Die Geschichte

Das Gebiet um das heutige Grahamstown war noch im 19.Jahrhundert ein Anziehungspunkt für Abenteurer. Auf der Nachbarfarm von Kwandwe lebte der Maler und Forscher Thomas Baines, der damals Flora und Fauna dieser Gegend erforschte und katalogisierte.

Über seine Ankunft auf "Ecca Hights", dem heutigen Kwandwe Private Game Reserve schrieb er:
"Wir trafen auf Ecca Hights am frühen Morgen ein und stiegen in eine steile und bewachsene Schlucht ab, in der die leuchtenden Blüten der Aloe und die grauen Stämme der gewaltigen Kandelaber-Euphorbien sich eindrucksvoll gegen die moosbedeckten Berghänge abhoben. Unzählbar waren die wunderschönen Strelizien."

Und weiter schrieb er: "In den Wäldern an den Flüssen tummelten sich große Elephantenherden, als die ersten Siedler eintrafen."

So begann man im August 1998, dieses Gebiet ökologisch in seine damalige Beschaffenheit zurückzuversetzen, die ersten Tiere wurden 1999 mit kleinen Gruppen von Gnus wieder angesiedelt.

Im Winter 2000 wurden etwa 70% des heutigen Tierbestandes nach Kwandwe umgesiedelt und heute befinden sich die "Big Five", sowie unzählige weitere afrikanische Tierarten auf dem Gelände.


Die Lage

Etwa 20km östlich von Grahamstown liegt Kwandwe Private Game Reserve. Kwandwe - das bedeutet in der Sprache des Xhosa-Volkes "Ort des Blauen Kranich" und in der Tat finden Sie hier zahlreiche dieser vom Aussterben bedrohten Vögel.

Umgeben von 15.800 ha privatem Buschland befinden sich Kwandwe Lodge und Uplands Homestead in einem ökologisch sehr vielfältigem Gebiet mit einem großen Vorteil: es ist malariafreies Gebiet!


Unterbringung und Ausstattung


Die 9 Bungalow-Zimmer der Main Lodge verteilen sich entlang des Flußufers, das gesäumt ist mit Euphorbien und Aloen und bieten wunderschöne Ausblicke auf den Fluß.

Der einladende Pool lockt an heißen Sommertagen, die gemütliche Bar sorgt für die nötige Erfrischung und das Restaurant verwöhnt Sie mit exquisiter Pan-Afrikanischer Küche.
Zu den weiteren Einrichtungen zählen ein Souvenir-Laden und ein Konferenz-Raum.

In Ruhe beobachten Sie von den großen Aussichtsdecks den majestätischen Kudu, der das sandige, papyrusgesäumte Ufer hinabschreitet, um seinen Durst zu löschen, hören einen Leguan sacht ins Wasser gleiten oder das Plantschen der Kap-Otter.

Ein großer, offener Kamin wirft sein sanftes, wärmendes Licht über die Teppiche, Truhen aus Gelbholz, die handgenähten Damast-Tischtücher, das Silber und fine Porzellan, alles so typisch für die Zeit der 1820-Siedler.

In der Bibliothek finden Sie Erstausgaben aus dieser Region und andere wertvolle historische Schriften über die Geschichte, sowie über Fauna und Flora Südafrikas.

Das alte Farmhaus "Uplands Homestead" von 1905 wurde renoviert und strahlt in altem Glanz. Es verfügt über 3 Zimmer und eignet sich besonders für eine kleine Gruppe oder Familie.

Es verfügt über einen Pool und seinen eigenen Wildhüter, Spurenleser und Koch.


Aufenthalts- und Speiseraum

Unüblich von normalen "Speiseräumen" präsentieren sich diese Zimmer.

Exquisite Speisen, die die Vielfalt des afrikanischen Kontientes reflektieren, werden auf dem Haupt-Deck, bei Kerzenschein im Restaurant oder in der Boma unter dem sternenübersäten Nachthimmel Afrikas am prasselnden Feuer serviert.

Oder genießen Sie Ihre Mahlzeiten ganz romantisch und privat, auf dem Deck Ihres Bungalows mit Blick über den Fluß.


Die Zimmer


Die luxuriösen Suiten sind Oasen der Ruhe. Deckenventilator und Klimaanlage schaffen Atmosphäre und sorgen für angenehme Temperaturen.

In den Badezimmern haben Sie die Wahl zwischen Badewanne, einer Innen- und einer Außendusche mit atemberaubenden Ausblicken in die wilde, doch sanfte Hügellandschaft.

Das private Aussichtsdeck mit kleinem, privatem Pool lädt ein zu beschaulichen und entspannten Stunden.

Service

Ihr erfahrener Ranger (Wildhüter) sorgt während Ihres Aufenthaltes für Ihr Wohlergehen.

Zweimal täglich begleitet er Sie im offenen Geländewagen in den Busch hinaus, um Ihnen die Tierwelt Afrikas hautnah zu zeigen.

Eine Vielzahl von Großwild und Vögeln finden Sie in Kwandwe, darunter Büffel, Elephanten, Löwen, Leoparden, Nashörner und eine Vielzahl von Antilopenarten.

Auf Wunsch wird Ihr Ranger Fußsafaris mit Ihnen unternehmen. Sundowners im Busch und Picknicks im Freien runden die Verwöhntage ab.


Zusätzlicher Serviceleistungen

Um das abendliche Lagerfeuer erzählen örtliche Historiker die Legenden dieser historisch so reichen Gegend.

Angefangen von den ersten Fundstätten des Homo Sapiens am Kap, über die San und Khoi Khoi Perioden, die Ankunft der Nguni/Xhosa-Völker um 600 v.Chr. und viel später dann die Besiedlung durch die Holländer und Engländer.

Lassen Sie sich begeistern von der so reichen sozialen, kulturellen und archäologishen Geschichte Kwandwes.


Tagespreise p/Person im DZ und EZ

Kwandwe Game Lodge 1 - 3 Übernachtungen

1.1.-6.1./1.2.-12.4./1.8.-30.11./21.12.-31.12.04 Euro 494,--
7.1.-31.1./13.4.-31.7./1.12.-20.12.04 Euro 275,--

Kwandwe Game Lodge 4 - 5 Übernachtungen

1.1.-6.1./1.2.-12.4./1.8.-30.11./21.12.-31.12.04 Euro 482,--
7.1.-31.1./13.4.-31.7./1.12.-20.12.04 Euro 362,--


Eingeschlossen sind Vollpension, 2 Safariaktivitäten täglich, Bush-Sundowners, Bush-Picknicks, Wäscheservice, Fußsafaris.


Golfplätze gibt es in der Nähe von Kwandwe und Spiele können auf Wunsch gerne arrangiert werden.

Ebenso auf Wunsch können Ausflüge zu interessanten Felsenmalereien, Steinwerkzeugen und Artefakten ins "Tal der verklungenen Stimmen", nach Grahamstown zum Besuch zahlreicher Museen und historischen Gebäuden, zu militärischen Denkmälern in Fort Beaufort oder tiefer in die Heimat des Xhosa-Volkes für einen Einblick in ihre Kultur organisiert werden.


Die Kosten für alle diese Ausflüge sind vor Ort zahlbar.

 


  © Uhambo eAfrica Touristik GmbH - Impressum - Reisebedingungen